Ihr Partner für profitable Unternehmensentwicklung

Kurzbericht eines IMIG-Praktikanten – Die erste Arbeitswoche bei IMIG Deutschland

am .

Fotolia 127108893 MAnuj Sharadkumar Lodaya aus Indien hat einen kurzen Bericht über seine erste Arbeitswoche bei IMIG Deutschland verfasst. Er schildert uns seinen ersten Eindruck im Arbeitsalltag der Unternehmens- und Managementberatung. Anuj Sharadkumar Lodaya ist nun drei Monate lang Teil unseres Teams, mit der Aussicht auf eine weitere, feste Zusammenarbeit im Anschluss.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Zukunft gestalten macht Spaß – IMIG implementiert erfolgreiches Innovations-management bei der Hermes Schleifwerkzeuge GmbH & Co. KG

am .

.Logo Hermes finalVor 90 Jahren wurde die Firma Norddeutsche Schleifmittel-Industrie GmbH gegründet. Was damals in einer Bauernkate anfing, ist heute ein mittelständisches Hamburger Traditionsunternehmen, welches sich als einer der wesentlichen Schleifwerkzeughersteller weltweit etabliert hat und dessen Produkte durch herausragende Qualität überzeugen.

Das gesamte Interview von Lisa Lang mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Herr Dr. Jan Cord Becker ist in unserem Newsletter nachzulesen.

Der systematische IMIG China Ansatz zum Thema Fabrikverlagerung

am .

Titelbild IMIG ChinaMit der wachsenden Urbanisierung, Industrialisierung und den immer engeren Regulierungen für den Umweltschutz verändern viele chinesische Entwicklungsgebiete und Freihandelszonen ihre Standortpolitik.

Um die Zeit am Effizientesten zu nutzen wird die Planung der Verlagerung in einem systematischen Ansatz durchgeführt.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

WE WANT YOU – IMIG sucht personelle Verstärkung!

am .

Fotolia 49075880 MWenn Sie jemanden kennen, der jemanden kennt… 
Ein Aufruf in eigener Sache! Unsere Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital des Unternehmens, daher setzen wir auf Vertrauen & Verantwortung. Nur gemeinsam können wir so unsere Ziele erreichen.

Wir suchen engagierte, motivierte und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit uns gemeinsam Projekte umsetzen.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Ein Informations-Summary über die aktuelle politische Lage in Bezug auf den US-Präsidenten Donald Trump

am .

1Fotolia 127776069 MUS-Präsident Donald Trump kündigt immer wieder aufs Neue große Veränderungen an, doch wird er sie letztendlich auch umsetzen oder ist das oft nur heiße Luft? Wie beeinflusst sein Verhalten und seine Entscheidungen Beziehungen zwischen den Ländern? Gibt es heutzutage überhaupt noch Vertrauen und Verlässlichkeit in der Weltpolitik?

Wir wollen daher mit diesem Artikel die teilweise unterschiedlichen Sichtweisen großer Zeitungen und Nachrichteninstitute abbilden, um so eine objektive Meinungsbildung aufgrund von vielerlei Informationen zu gewährleisten.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

SCRUM-Training bei führendem deutschen Automobil Hersteller (OEM) in der China-Zentrale

am .

Titelbild SCRUMFür Projekte, bei denen mehrere Personen zusammenarbeiten, wechselnde Anforderungen vorhanden sind und die Zusammenarbeit zwingend erforderlich ist, ist SCRUM als agile Projektmanagement-methode ideal. Wir sind bei IMIG darauf spezialisiert, SCRUM nicht nur in der Softwareentwicklung, sondern auch in anderen Bereichen, in denen die entsprechenden Voraussetzungen vorhanden sind, einzusetzen.

In diesem Monat haben wir zwei Tage ein interaktives und praktisches SCRUM-Training für einen führenden deutschen Automobil-OEM in China für die Bereiche F&E, IT, Design und Innovation durchgeführt.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

IMIG setzt ein Multi Business Excellence Programm bei einem der führenden Hersteller für hochwertige Industrieventilatoren um

am .

Unbenannt1Elektror entwickelt und produziert Radialventilatoren, Axialventilatoren und Seitenkanalverdichter. Die verwendeten Werkstoffe Aluminiumguss, Stahl und Edelstahl sowie der sehr breite Leistungsbereich ermöglichen den Einsatz von Elektror-Produkten in zahlreichen industriellen lufttechnischen Prozessen.

Das Unternehmen verbindet Produktinnovationen, Produktqualität und kundenorientierte Dienstleistungen zukunftsweisend miteinander, und die Unternehmensphilosophie ist durch eine außergewöhnlich starke Kundenorientierung geprägt.

Das gesamte Interview von Lisa Lang mit dem COO Herr Raimar Fendler ist in unserem Newsletter nachzulesen.

Modularer Einsatz von Fabrik-, Layout- und Infrastrukturplanung – Von „genial einfach“ bis „einfach genial“

am .

UnbenanntMuss Fabrik-, Layout- und Infrastrukturplanung immer aufwändig sein? Sicher nicht. Je nach Aufgabenstellung variieren wir von der Variante „genial einfach“, mit dem Einsatz eines anschaulichen Planungstisches für die anschauliche, fast spielerische Planung von Hand, bis hin zu „einfach genial“, mit dem Einsatz der virtuellen Realität mit 3D-Planungsbrillen, 3D-CAD und dynamischen Simulationen von Betriebszuständen, Material- und Personenfluss.

Im Vordergrund steht immer, das bestmögliche Ergebnis zur Lösung der Aufgabenstellung mit maximaler Akzeptanz beim Auftraggeber und den weiteren beteiligten Personen oder Institutionen mit minimalem Ressourceneinsatz zu erreichen.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Bericht des IMIG Vice President USA: US Perspektive nach der Präsidentschaftswahl

am .

Unbenannt 1Ein Einblick von Cyril Berg, Vice President Operations bei der IMIG NSA Inc. in Charlotte, USA.

Er nennt uns seinen Blick auf tatsächliche, aber auch mögliche, zukünftige Entscheidungen, Maßnahmen und Nachrichten in Bezug auf wirtschaftliche und politische Themen aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Design to Cost – Die kostengünstigste Lösung in der Entwicklung herbeiführen

am .

Fotolia 77171058 deutschMaterialauswahl, Fertigungsverfahren, Anzahl der Fertigungsschritte, Montagekomplexität, Wartungs-möglichkeiten und viele weitere Faktoren bestimmen die Herstellkosten eines Produktes. Jeden dieser Faktoren können Sie in der Entwicklung eines Produktes beeinflussen.

Mit der Methode „Design to Cost“ bestimmen Sie gezielt die Herstellkosten und können so am Markt erfolgreich bestehen.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Methoden erfolgreich in der Produktentwicklung einsetzen – Die von IMIG entwickelte Lean R&D Simulation

am .

Fotolia 46397928 LIngenieure haben keine Zeit für neue Projekte, weil sie noch an Problemstellungen des aktuellen Projekts arbeiten. Neue Produkte erscheinen zu spät auf dem Markt oder das Zieldatum für den Produktlaunch kann nur mit erheblichem, ungeplantem Aufwand gehalten werden. Das Reporting nimmt viel Zeit in Anspruch, aber die wirklichen Probleme werden weder dokumentiert noch gelöst – dies sind allesamt Probleme, welche wir bei Kunden häufig antreffen.

Für diese und weitere Probleme haben wir eine Lean R&D Simulation entwickelt in der Lösungsstrategien spielerisch an die Hand gegeben werden - zur nachhaltigen Umsetzung in Unternehmen.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Business Excellence im Maschinen- und Anlagenbau – Die Optima life science GmbH der Optima Gruppe hat es angepackt

am .

LogoOptima Life Science entwickelt und baut Herstell- und Verpackungsanlagen für medizinische und pharmazeutische Produkte wie Transdermalpflaster, orale Filmstreifen, Wundauflagen oder Diagnostika. Die Anlagen werden nach den Wünschen und Spezifikationen unserer Kunden entworfen. Dabei kommen sowohl standardisierte Maschinen und Funktionseinheiten als auch kundenspezifisch entwickelte Lösungen zum Einsatz.

Interne Abläufe waren gut strukturiert und sinnvoll aufeinander abgestimmt. Allerdings sind die Markt- und somit auch die Kundenanforderungen hinsichtlich kürzeren Lieferterminen stark angestiegen. Um diese weiterhin bestmöglich zu erfüllen, musste das Projektmanagement und damit die internen Abläufe bei der Optima life science GmbH angepasst werden - mit Hilfe eines Business Excellence Programms.

Das gesamte Interview von Lisa Lang mit dem Geschäftsleiter Herr Jürgen Feyerherd ist in unserem Newsletter nachzulesen.

Zeit für Veränderung oder ein Sturm im Wasserglas? Wie beeinflussen Schlagworte wie „Trump-Effekt“ und „Brexit“ global agierende Unternehmen?

am .

kugeln transLassen Sie uns einen Blick auf die Herausforderungen werfen, mit denen sich Exportnationen, wie Deutschland, und deren Führungskräfte aktuell konfrontiert sehen. Noch haben die Brexit-Verhandlungen nicht begonnen und auch vom Weißen Haus wird noch mit einschneidenden Impulsen zu rechnen sein. Trotz der großen Unsicherheit, viele erwarten mehr oder minder tiefe Veränderungen mit entsprechenden Folgeerscheinungen für die Wirtschaft.

Ist das per se schlecht? Oder sind Sie gespannt, welche Chancen sich für Sie und Ihr Unternehmen daraus ergeben?

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Multiprojektmanagement – Das Potenzial Synergien und Ressourcen effizient einzusetzen

am .

Titelbild PyramideOhne die aktive Steuerung von Projekten werden gewisse Potenziale in Unternehmen verschenkt. Alles wird euphorisch begonnen, aber nur halbherzig beendet. Die Mitarbeitermotivation sinkt, da viele Mitarbeiter negative Einstellungen im Projektmanagement entwickeln. Die Qualität wird durch hohe Parallelität ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Oft entsteht dieses Bild bei Unternehmen, die versuchen eine hohe Anzahl an Projekten gleichzeitig zu bearbeiten - Multiprojektmanagement richtig einsetzen und anwenden.

Der gesamte Bericht ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Ein Sondermaschinenbauer macht Serie – Die MS Ultraschall Technologie GmbH aus Spaichingen wagt Produktinnovation

am .

Titelbild MSDie Ultraschalltechnologie steckt voller Potenziale, Überraschungen und immenser Zukunftschancen. Als Stellschrauben der MS Ultrasonic Technology Group interagieren kompetente Mitarbeiter, eine effiziente Organisation und zukunftsweisende Technologien perfekt miteinander. 

Der Spaichinger Maschinenbauer hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Ultraschalltechnologie. Darauf ausruhen möchte sich die MS Ultrasonic Technology Group allerdings nicht.

Das gesamte Interview von Lisa Lang mit der Produktmanagerin Frau Stephanie Gray-Dreizler ist in unserem Newsletter nachzulesen.  

Kontakt

IMIG AG
Poststraße 35-37
D-71229 Leonberg
Tel.: +49 (0) 7152/92846-0
Fax: +49 (0) 7152/92846-20
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!